App des Tages: FingerBeat

Die heutige App des Tages nennt sich FingerBeat und befindet sich seit einigen Tagen im AppStore und sammelt seither gute Bewertungen. Mit Hilfe dieser App könnt ihr im Handumdrehen einen coolen Beat zaubern und ihn auch mit eigenen Stimmen hinterlegen. Die Oberfläche ist simpel gestaltet und bietet doch allerlei Funktionen.

Kaysha, ein französischer Rapper und Produzent hat die App auch schon für sich entdeckt und zeigt wie einfach man einen kleinen Mix zusammenstellen kann:

FingerBeat
FingerBeat
Entwickler: Sergio Barbosa
Preis: 5,49 €

Apple Q4/10, Park Me App

Ergebnisse des 4. Quartals von Apple

Gestern Abend veröffentlichte Apple die Zahlen des 4. Quartals 2010 und überrascht uns mit einem Rekordgewinn von mehr als 4 Milliarden US Dollar. Dies kommentierte Steve Jobs mit folgendem – ins deutsche übersetzten – Satz:

Es haut uns um, dass wir über 20 Milliarden US-Dollar Umsatz und mehr als 4 Milliarden US-Dollar Gewinn nach Steuern bekanntgeben können – beides sind bisher unerreichte Rekorde für Apple.

(Quelle)

Randinfo: Wie zu jeder Bekanntgabe der Quartalszahlen rutschte auch gestern die Aktie von Apple kurzzeitig in den Keller (siehe oben).

Apple steigerte den Verkauf von Macintosh-Computer um 27 % sowie den Verkauf von iPhones um 91 %. Auch im Verkauf von iPads konnte Apple zulegen und verzeichnete 4.190.000 Geräte. Lediglich im Bereich der iPods musste ein Rückgang von 11 % vermerken.

Die außführliche und komplette Pressemitteilung von Apple findet ihr hier.

Park Me

Sergej Müller, der Entwickler zahlreicher WordPress-Plugins möchte nun auch auf der iOS-Plattform Fuß fassen und veröffentlichte heute seine erste iPhone-Applikation Park Me.

Park Me (iTunes-Link) soll euch beim Finden eures geparkten Fahrzeugs helfen, indem ihr die Positionsdaten des Fahrzeugs speichert. Diese Daten ermöglichen später eine Navigation zurück zum Parkplatz. Die Applikation ist werbefrei und kostenlos um sich so von vergleichbaren Apps abzuheben.

via

Seite 9 von 9« Erste...56789