[Update] Apps des Tages: MegaReader, iDOS und AirView

Heute haben es ganze 3 Apps geschafft sich den 1. Platz der “App des Tages” zu teilen.

MegaReader

MegaReader befindet sich schon etwas länger im AppStore und ermöglicht euch den Zugriff auf über 1,8 Millionen eBooks und erhält mit dem neuesten Update die Möglichkeit auch während dem Laufen zu Lesen. Dazu wird die Kamera aktiviert und der Text wird halb-transparent darübergelegt. So muss man die Augen nicht mehr vom Device entfernen und erkennt Hindernisse auch auf diesem Wege.

via macstories.net

iDOS

—————————————————————————————————-

[Update]

iDos wurde nun wieder aus dem AppStore entfernt, da es mit dem Update ebenso möglich ist Programmcode auszuführen. Wie auch schon damals ist die App durch den Prüfprozess gekommen und man entdeckte den Verstoß gegen die Richtlinien von Apple erst im Nachhinhein.

via pressetext.de

—————————————————————————————————-

Ende Oktober letzten Jahres schaffte es iDOS zum ersten Mal in den AppStore und musste aber kurz danach wieder verschwinden, da man gegen die Apple-Richtlinien verstoßen hatte. Mit iDOS hatte man kompletten Zugriff auf das Dateisystem. Kurz darauf konnte man die App auch über Cydia erhalten.

Nun wurde iDOS überarbeitet und wahrscheinlich an die Richtlinien angepasst und beinhaltet einige Klassiker wie Wolf3d, Duke I/II, Major Striker, SuperNova und Kingdom of Kroz II. Derzeit ist die App kostenlos. Also schnell zuschlagen solange es sie noch umsonst gibt und sich noch im AppStore befindet.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

via aptgetupdate.de

AirView

Seit gestern befindet sich AirView im AppStore und erlaubt bisher nur das Streamen von Videos (die Unterstützung für Fotos soll noch folgen) von iTunes zu iPhone, iPod Touch oder iPad. Dazu startet man die App sowie iTunes und nach dem Start des Videos aktiviert man die AirPlay-Funktion und sofort startet das Video auf eurem Device. Wer es testen möchte sollte schnell sein, denn im Internet wird gemunkelt, dass sich die App wohl nicht lange im AppStore aufhalten wird.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

via iphoneblog.de

App des Tages: Burn the Rope

Schon seit einigen Tagen befindet sich das Spiel Burn the Rope in der Topliste der meist geladenen Apps im AppStore und bekommt Tag um Tag neue positive Kritiken. Aus diesem Grund habe ich mir das Spiel auch auf mein iPhone geladen und angetestet. Befindet sich übrigens schon seit Dezember 2010 im AppStore.

Der Spieletitel lässt vermuten, dass es sich um den Nachfolger von “Cut the Rope” handelt. Doch außer dem Seil (engl. Rope) haben die zwei Spiele nichts gemeinsam und stammen auch nicht vom selben Entwickler. Ziel des Spiels ist es die Seile abzufackeln und die Insekten darauf zu verbrennen. Dazu verwendet man die im iPhone eingebauten Sensoren um die Richtung der Flamme/n zu ändern. Sucht ihr in der iTunes-Beschreibung nach sinnvollen Hilfestellungen zum Spiel muss ich euch leider enttäuschen, da diese Übersetzung 1:1 aus einem Online-Übersetzer stammt und so nicht die gewünschte Qualität besitzt. Hier ein kleiner Auszug:

…Alles, was Sie zu machen brauchen, ist Feuer zu unterhalten, aber das ist nicht so leicht, wie es auf den ersten Blick scheinen kann!
In Burn the Rope brauchen Sie möglichst viel Seil auf jeder Ebene zu brennen. Aber nicht alles ist so einfach! Die Flamme wird brennen, wenn sie nur nach oben gerichtet ist, und Sie brauchen die ganze Zeit Ihr iPhone zu drehen, damit die Flamme nicht ausgegangen ist…

Anfangs sind die Levels perfekt zum Einsteigen und die Schwierigkeit nimmt langsam zu. Burn the Rope ist mal wieder ein Spiel, welches euch für längere Zeit fesseln kann. Bisher beinhaltet das Spiel 80 Levels und soll mit weiteren Updates noch erweitert werden.

Burn the Rope
Download @
App Store
Entwickler: Big Blue Bubble
Preis: 0,89 €

Theme: On the Road Lockscreen

Auf macthemes.net habe ich heute einen schönen Lockscreen gefunden und diesen möchte ich euch kurz vorstellen. Ich habe den Lockscreen etwas modifiziert und ebenso ins Deutsche übersetzt. Nähere Infos zu den Änderungen findet ihr weiter unten. Wer die Änderungen nicht selbst vornehmen möchte kann auch das schon geänderte Theme am Ende des Posts herunterladen. Dann muss lediglich noch der Lockscreen-Slider und “Lockscreen Clock Hide” installiert werden.

Um den Lockscreen zu bekommen, besucht macthemes.net und ladet euch die entsprechende zip-Datei aus dem ersten Post. Ich habe in diesem Beispiel “On The Road EN No Weather Description” verwendet. Diese zip-Datei muss entpackt und per ssh nach /Library/Themes kopiert werden. Danach noch per Winterboard aktivieren und Respring durchführen. Seid ihr mit dem Ergebnis nicht zufrieden findet ihr unten noch einige Hinweise zur Anpassung des Themes.

Lockscreen auf Deutsch

Dazu öffnet ihr die Datei LockBackground.html und ändert die Wochentage sowie Monate wie unten angehängt:

var this_weekday_name_array = new Array("Sonntag","Montag","Dienstag","Mittwoch","Donnerstag","Freitag","Samstag")
var this_month_name_array = new Array("Januar","Februar","März","April","Mai","Juni","Juli","August","September","Oktober","November","Dezember")//predefine month names

Wetter-Code ändern

Zum Ändern des voreingestellten Wettercodes genügt ein Besuch auf yahoo.weather.com. Dort Ort eingeben und die im Bild genannten Schritte ausführen:

Nun wird dieser Wetter-Code in die LockBackground.html eingetragen:

var locale = "GMXX0376"

AM/PM ausblenden

Ebenso in der LockBackground.html die Anzeige von AM/PM ausblenden durch das Auskommentieren des HTML-Abschnitts mit:

<!--
-->
<!--

<table style="position: absolute;top: 185px; left:140px; width: 320px; height: 461px;">

<tr align="center" valign="top"  border="0" cellpadding="0">

 <td height="12" valign="top" margin-left="20" >

<span id="ampm">

 <script language="JavaScript">amPm(); setInterval('amPm()', 1000 )</script>

 </span>

 </td>

</tr></table>

-->

Uhr im 24-Stunden Format

Zur Anzeige der Uhr im 24-Stunden Format muss, wie erwartet, nochmals die LockBackground.html bearbeitet werden:

Auskommentierung entfernen:

currentHours = ( currentHours == 0 ) ? currentHours + 24 : currentHours;

Auskommentieren:

// currentHours = ( currentHours > 12 ) ? currentHours - 12 : currentHours;

Lockscreen Slider hinzufügen

Ich habe in meinem Beispiel noch einen Slider hinzugefügt den ihr bei deviantart.com findet. Die dort verlinkte zip-Datei herunterladen und entpacken. Innerhalb des Containers befinden sich ein Slider-Theme für das iPhone 4 (für Retina-Display) und für das iPhone 3G, 3GS oder iPod Touch. Eine dieser Dateien nach /Library/Themes kopieren und mit Winterboard aktivieren. Respring.

Uhrzeit ausblenden

Mit dem Cydia-Tweak Lockscreen Clock Hide könnt ihr die Uhr auf dem Lockscreen ausblenden:

Wallpaper ändern

Möchte man nun noch das Wallpaper/Hintegrundbild ändern, besorgt man sich das gewünschte Bild und kopiert dies nach /Library/Themes/Ordner des installierten Themes. Ich habe hier z.B. Velocity (von InterfaceLIFT) verwendet. Danach muss dieses Bild noch verlinkt werden in der LockBackground.html:

<div id="Layer"><img src="02474_velocity_640x960.jpg"/></div>

String “Entriegeln” ausblenden

Schließlich kann noch der String “Entriegeln” ausgeblendet werden. Dazu öffnet ihr unter /System/Library/CoreServices/SpringBoard.app/German.lproj/ die Datei SpringBoard.strings und entfernt “Entriegeln” unter AWAY_LOCK_LABEL:

"AWAY_LOCK_LABEL" = ""

Modifiziertes Theme herunterladen

Soeben hat mir der Entwickler des Themes den Download des modifizierten Themes genehmigt und ihr müsst die Änderungen nicht komplett ausführen. Dennoch müsst ihr den oben erwähnten Lockscreen-Slider und den Cydia-Tweak “Lockscreen Clock Hide” installieren sowie den Wetter-Code anpassen.

Cydia-Tweak: FakeClockUp – iOS etwas schneller

Die iPhone-Benutzeroberfläche ist bekannt für seine Animationen beim Öffnen bzw. Schließen einer Applikation, wechseln vom Lock- zum Homescreen, etc. Die Animationsgeschwindigkeit kann nun mit Hilfe von FakeClockUp verändert werden. Auf der Einstellungsseite kann die Geschwindigkeit erhöht bzw. verringert werden. Dazu werden verschiedene Stufen angeboten.

Entwickelt wurde die App von Yusuke Ito (Profil auf iddy.jp) der seinen Code ebenfalls auf github.org veröffentlicht. Auch FakeClockUp (auf github) kann von dort bezogen werden. Vor der Installation muss in Cydia noch eine Quelle hinzugefügt werden, die das Paket enthält. Das offizielle Repo des Entwicklers lautet http://hitoriblog.com/apt/ ist aber derzeit nicht erreichbar. Die Quelle http://repo.insanelyi.com hostet ebenfalls das Paket und kann in der Zwischenzeit verwendet werden.

Sportschau pünktlich zur Bundesliga-Rückrunde

Gestern startete die Bundesliga-Rückrunde der Saison 2010/2011 und passend dazu veröffentlichte der WDR die Sportschau-App und bringt so das Internet-Angebot der Sportschau auf das iPhone und den iPod Touch. Die App bietet eine große Anzahl an Sportarten wie Fußball, Wintersport, Formel 1, Handball, etc. und versorgt euch dazu mit aktuellen News.

Über die aktuelle Pressemitteilung lässt die ARD-Chefin Monika Piel verlauten, dass die App diesselben Infos wie sportschau.de bieten aber keine zusätzlichen Inhalte enthalten soll. Wer sich vor 3 Monaten die Tagesschau-App geladen und bisher zufrieden ist, wird die Sportschau-App ebenso gebrauchen können. In den nächsten Wochen soll die App noch mit weiteren Inhalten von sportschau.de erweitert werden. Die App soll bis zum Sommer zudem auch für andere mobile Geräte zur Verfügung stehen.

via iphoneblog.de & wdr.de

Cydia-Tweak: MultiMusicInfo unter iOS 4.2.1

MultiMusicInfo steht derzeit in Version 1.2 zur Verfügung und bietet damit die Unterstützung der aktuellen iOS-Version 4.2.1. Dieser Tweak zeigt auch zusätzliche Informationen zum aktuell gespielten Song an wie der Künstlername, Albumname und wenn vorhanden das Albumcover. Standardmäßig bietet MultiMusicInfo vor dem Cover ein Overlay welches aber etwas schäbig aussieht. Aus diesem Grund habe ich ein etwas schöneres Overlay erstellt und unten zum Download angehängt. Dazu das File per ssh nach /var/mobile/Library/MultiMusicInfo kopieren und die vorhandene Datei ersetzen. Danach noch ein Respring durchführen. Fertig.

Mit zum Tweak gehört noch eine Einstellungsseite, die euch das Overlay und das Ausblenden der zusätzlichen Song-Informationen aktivieren bzw. deaktieren lässt. MultiMusicInfo kann in Cydia für $0.99 geladen werden.

Cydia-Tweak: Multifl0w 2.1 mit Cards Style

Schon ein Jahr vor der Veröffentlichung von iOS 4.0 und dem Einzug von Multitasking auf dem iPhone konnte dank der Jailbreak-Community mit Hilfe von Backgrounder und Multifl0w Multitasking auf dem iPhone verwendet werden. Nach der Veröffentlichung von iOS 4.0 war Multitasking nun fester Bestandteil und es wurde ruhig um die Konkurrenz aus Cydia. Doch schon kurz darauf wurde Multifl0w aktualisiert und funktionierte nun auch unter iOS 4.0 auf dem iPhone und iPad und man konnte im vom Mac bekannten Exposé-Stil die im Hintergrund laufenden Programme betrachten und anwählen.

Vor zwei Tagen veröffentlichte der Entwickler Aaron Ash (Homepage, Blog) die Version 2.1 und fügt dem erfolgreichen Multitasking-Interface den Cards Style hinzu. Alle die Multifl0w schon gekauft bekommen dieses Update gratis. Besitzt ihr es noch nicht werden $ 4.99 fällig.

Bald 10 Milliarden Downloads im App Store

Im Jahr 2008 startete Apple mit dem iOS 2.0 den Spp Store auf dem iPhone und iPod Touch un konnte schon damals nach den ersten drei Tagen unglaubliche 10 Millionen Downloads verbuchen. Schon ein halbes Jahr nach dem Start wurden 1 Milliarde Downloads im App Store getätigt. Dann ging alles ziemlich schnell:

Jetzt im Januar soll nun die 10 Milliarden Downloads-Marke geknackt werden und Apple hat aus diesem Grund wieder eine Sonderseite eingerichtet sowie ein Gewinnspiel gestartet. So kann sich der glückliche Käufer des 10-milliardsten Downloads über einen iTunes-Gutschein im Wert von $ 10.000 freuen. Ebenso kann auch über ein Formular am Gewinnspiel teilgenommen werden und man ist nicht zum Download verpflichtet.

via

iOS 4.3 Beta 1: Alle Neuerungen im Überblick

Seit gestern können registrierte Developer die iOS 4.3 Beta 1 herunterladen und schon jetzt in den Genuss vieler Neuerungen kommen. Ich rate vorab aber jedem davon ab die im Internet kursierenden Beta-Versionen auf sein Device zu laden, da diese Vorab-Versionen nicht nur neue Features enthalten sondern meistens zahlreiche Bugs.

Kein Support mehr für iPhone 3G und iPod Touch 2G

Apple entfernt mit dem neuesten Update den Support für einige Geräte wie das iPhone 3G sowie den iPod Touch 2G. Diese bleiben nun auf dem letzten Release iOS 4.2.1 und können nicht mehr aktualisiert werden (Quelle).

Personal Hotspot

Mit dem Personal Hotspot wird die Tethering-Funktion nun erweitert und man kann die mobile Internetverbindung nun auch über Wi-Fi mit anderen Geräten teilen. Weiterhin kann die Verbindung auch über Bluetooth oder USB-Kabel getielt werden. Bis zu 5 Geräte können sich in den Hotspot einwählen und über das iPhone ins WorldWideWeb gelangen.

Haben sich Geräte verbunden erscheint wie beim Tethering gewohnt die leuchtende blaue Statusbar mit Angabe der verbundenen Geräte (Bildquelle). Das Teilen über Wi-Fi ist bisher nur auf dem iPhone 4 möglich und so erscheint dieser Menüeintrag nicht beim iPhone 3GS unter der ersten Beta (Quelle). Möchtet ihr das Ganze in Aktion sehen, hier ein Link zum Demo-Video.

Multi-Touch-Gesten für das iPad

Unter iOS 4.3 bekommt das iPad einige Multi-Touch-Gesten, die euch das Navigieren in Zukunft erleichtern sollen und es wird zudem gemunkelt, dass durch diese Gesten der Home-Button quasi überflüssig wird und somit vielleicht bei der nächsten iPad-Generation verschwinden wird. Zusammengefasst findet ihr diese Gesten im unten angehängten Video (Quelle). Habt ihr iOS 4.3 Beta auf eurem iPad laufen findet ihr hier die Anleitung zur Aktivierung dieses Features.

AppStore mit neuem Design

Der AppStore zeigt unter iOS 4.3 ein neues Design und ähnelt nun etwas mehr dem Mac App Store. Hoffentlich bekommt der AppStore ebenso die Übersicht über sämtliche getätigten Einkäufe. Dieses Feature hoffen sich schon einige Benutzer seit dem Launch des AppStores.

Dennoch muss gesagt werden, dass dieses Design noch nicht endgültig ist und wohl im Laufe des Beta-Prozesses bis zum offiziellen Release noch verbessert und geändert wird (Quelle).

Sonstige Neuerungen

  • Air-Play ermöglicht nun auch das streamen von Videos z.B. an den Apple TV
  • Die Kamera.app soll wahrscheinlich mit Videofiltern wie beim iPod Nano ausgestattet werden.
  • neues Face-Time Icon – Bild hier
  • Find my Friends als mögliche Alternative zu Latitude
  • Anzahl an Erinnerung für eingetroffene SMS kann nun eingestellt werden
  • Verbesserte Integration von iADs im Vollbild
  • Quelle: hier & hier
Seite 43 von 52« Erste...102030...4142434445...50...Letzte »
  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de    Blog Top Liste - by TopBlogs.de    Rankingcloud.de - Hosting in der Cloud    Blogverzeichnis    Blogs Verzeichnis    Top apple blogs   
Top